Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2

Videoüberwachung mit Überwachungskamera und Netzwerkrekorder

Schützen und überwachen Sie Ihre Gebäude oder Grundstücke mit einer professionellen Videoüberwachung. So können Sie die gesamte Umgebung von Wohnhäusern, Außenflächen, Parkplätzen, Einfahrten, aber auch Büroräume, Lagerhallen oder ähnlichen Umgebungen überwachen. Greifen Sie hierzu auf vielfache Formen einer Überwachungskamera zurück. Viele entscheiden sich für die wohl moderneste Art der Überwachung via IP Kamera bzw. Netzwerkkamera.

Neben der IP Kamera, die auf Basis von WLAN oder LAN eine Verbindung herstellt, werden weitere Techniken zur Datenübertragung benutzt. Gängige Beispiele sind Powerline POE. Mit Powerlan (alternativ PLC, dLAN) werden die Daten der Kamera über die Steckdose übertragen. So wird für die Anbindung der Kamera kein Netzwerkkabel gebraucht. Power over Ethernet (POE) nutzt den umgekehrten Weg und setzt auf die Stromversorgung per Netzwerkkabel, so bleiben Sie vollkommen unabghängig von Steckdosen und können Kameras überall dort betreiben, wo ein Netzwerkkabel verlegt ist.

Soll ein größeres Areal überwacht werden, kommt für viele ein Überwachungskamera Set in Frage. Mit einem Videoüberwachungsset, können Sie die Kamera Überwachung ausbreiten und an verschiedenen Stellen Ihrer Gebäude oder Grundstücke eine Funkkamera installieren und per Netzwerkrekorder verwalten. Dank dieser umfangreichen und schon vorkonfigurierten Art der Videoüberwachung, erweitern Sie den Schutz für wichtige Räume und Flächen kinderleicht.

Jede Überwachungskamera bringt unterschiedliche Funktionen mit sich, die die Kamera Überwachung erleichtern. Zur wohl wichtigsten und gängisten Funktion zählt die Nachtsicht. Mit Infrarot Nachtsicht, können Sie bei Dunkelheit sehen und sich somit auch bei Nacht schützen. Als Alternative zu den IR-LEDs, die ein Schwarz/Weiß Bild erzeugen, wird es in Zukunft auch andere Techniken, wie z.B. Starlight geben. Mit Starlight, sehen Sie Bilder in Farbe, die sich kaum noch von Bildern bei Tag unterscheiden.

Damit eine Nachsicht auch effektiv zum Einsatz kommt, ist der Einsatz einer Außenkamera schon fast selbstverständlich. Hat eine Überwachungskamera ein wetterfestes Gehäuse mit zertifizierter Schutzklasse (üblich ist Schutzklasse IP66), kann diese als Outdoor Überwachungskamera außen eingesetzt werden. Weitere hilfreiche Funktionen, sind die Bewegungserkennung, auch per PIR-Sensor, die unterschieldichen Alarm-Modi mit Benachrichtigung per Mail oder Foto-Upload, sowie eine strom- und platzsparende Videokopmression (H.264 oder H.265).

Schützen und überwachen Sie Ihre Gebäude oder Grundstücke mit einer professionellen Videoüberwachung . So können Sie die gesamte Umgebung von  Wohnhäusern, Außenflächen, Parkplätzen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Videoüberwachung mit Überwachungskamera und Netzwerkrekorder

Schützen und überwachen Sie Ihre Gebäude oder Grundstücke mit einer professionellen Videoüberwachung. So können Sie die gesamte Umgebung von Wohnhäusern, Außenflächen, Parkplätzen, Einfahrten, aber auch Büroräume, Lagerhallen oder ähnlichen Umgebungen überwachen. Greifen Sie hierzu auf vielfache Formen einer Überwachungskamera zurück. Viele entscheiden sich für die wohl moderneste Art der Überwachung via IP Kamera bzw. Netzwerkkamera.

Neben der IP Kamera, die auf Basis von WLAN oder LAN eine Verbindung herstellt, werden weitere Techniken zur Datenübertragung benutzt. Gängige Beispiele sind Powerline POE. Mit Powerlan (alternativ PLC, dLAN) werden die Daten der Kamera über die Steckdose übertragen. So wird für die Anbindung der Kamera kein Netzwerkkabel gebraucht. Power over Ethernet (POE) nutzt den umgekehrten Weg und setzt auf die Stromversorgung per Netzwerkkabel, so bleiben Sie vollkommen unabghängig von Steckdosen und können Kameras überall dort betreiben, wo ein Netzwerkkabel verlegt ist.

Soll ein größeres Areal überwacht werden, kommt für viele ein Überwachungskamera Set in Frage. Mit einem Videoüberwachungsset, können Sie die Kamera Überwachung ausbreiten und an verschiedenen Stellen Ihrer Gebäude oder Grundstücke eine Funkkamera installieren und per Netzwerkrekorder verwalten. Dank dieser umfangreichen und schon vorkonfigurierten Art der Videoüberwachung, erweitern Sie den Schutz für wichtige Räume und Flächen kinderleicht.

Jede Überwachungskamera bringt unterschiedliche Funktionen mit sich, die die Kamera Überwachung erleichtern. Zur wohl wichtigsten und gängisten Funktion zählt die Nachtsicht. Mit Infrarot Nachtsicht, können Sie bei Dunkelheit sehen und sich somit auch bei Nacht schützen. Als Alternative zu den IR-LEDs, die ein Schwarz/Weiß Bild erzeugen, wird es in Zukunft auch andere Techniken, wie z.B. Starlight geben. Mit Starlight, sehen Sie Bilder in Farbe, die sich kaum noch von Bildern bei Tag unterscheiden.

Damit eine Nachsicht auch effektiv zum Einsatz kommt, ist der Einsatz einer Außenkamera schon fast selbstverständlich. Hat eine Überwachungskamera ein wetterfestes Gehäuse mit zertifizierter Schutzklasse (üblich ist Schutzklasse IP66), kann diese als Outdoor Überwachungskamera außen eingesetzt werden. Weitere hilfreiche Funktionen, sind die Bewegungserkennung, auch per PIR-Sensor, die unterschieldichen Alarm-Modi mit Benachrichtigung per Mail oder Foto-Upload, sowie eine strom- und platzsparende Videokopmression (H.264 oder H.265).

Zuletzt angesehen